Beitrag auf der FedCSIS 2020

Am 08. September 2020 nahm unser Teammitglied Robert Wehlitz an der 15th Conference on Computer Science and Information Systems (FedCSIS) teil, um dort aktuelle Forschungsergebnisse aus dem SENERGY-Projekt vorzustellen.

Zuvor wurde der von ihm und seinen Co-Autoren eingereichte Konferenzbeitrag Increasing the Reusability of IoT-aware Business Processes vom Programmkomitee der FedCSIS im Zuge eines Single-Blind Peer Reviews zur Veröffentlichung angenommen.

Das Paper adressiert die Herausforderung unterschiedliche IoT-Geräte in automatisierte Geschäftsprozesse zu integrieren und dabei die Wiederverwendbarkeit und Flexibilität von Letzteren zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang wird ein Geräteabstraktionsmodell vorgestellt, mittels dessen konkrete Services von IoT-Geräten zu generischen Gerätefunktionen abstrahiert werden, wodurch sich Geschäftsprozesse entkoppelt von Implementierungsdetails definieren und automatisieren lassen. Darüber hinaus wird eine Systemarchitektur präsentiert, die die Modellierung, Implementierung, Ausführung und Wiederverwendbarkeit von Geschäftsprozessen in IoT-Szenarien unterstützt.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die FedCSIS 2020 als reines Online-Event statt.